D-Rad-Fans auf dem Fichtelberg

Mehr als 100 Oldtimerfahrer aus fünf Nationen waren am Wochenende auf den Straßen des Erzgebirges mit ihren D-Rädern unterwegs - einer speziellen Marke, die einst in den Deutschen Industriewerke produziert worden war. Die europaweite Szene trifft sich jeden Sommer in einem anderen Ort Deutschlands. Treffpunkt der diesjährigen 24. Auflage des Treffens auf zwei beziehungsweise drei Rädern war Eibenstock. Seit dem ersten Treffen wächst die Fan-Gemeinde des Edel-Vier-Takters, der zehn Jahre gefertigt wurde. Mittlerweile kommen auch Teilnehmer aus der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden und Polen zu den Benzingesprächen und Fachsimpeleien. Beliebt ist die gemeinsame Ausfahrt. Die hat am Samstag durchs Erzgebirge geführt. Von Eibenstock aus ging es über Schwarzenberg nach Pöhla, wo eine erste Rast mit Einfahrt ins Besucherbergwerk eingelegt wurde. Weiter ging die Fahrt über Crottendorf bis auf Sachsens Dach, das Fichtelberg-Plateau. Dort sorgten die Biker für Aufsehen. (ritz)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...