Der Schnee muss weg

Längst ist sie da, die weiße Pracht, und erfreut die Erzgebirger. Doch so schön ein Winterwunderland ist: In der Kreisstadt, wo es eng zugeht, stört zu viel Schnee. Darum reagiert nun die Stadtverwaltung. "Aufgrund der aktuell anhaltenden Witterungsverhältnisse sind Maßnahmen zur Schneeberäumung und Aufhäufung vorgesehen. Diese dienen zur Verbreiterung der Fahrbahnen und Schaffung von Parkplätzen", erklärt Rathaussprecherin Annett Flämig. Für den gestrigen Montagabend war das Beräumen ab dem Annaberger Busbahnhof über die Wolkensteiner Straße bis hin zur Klosterstraße vorgesehen. Des Weiteren wird die Karlsbader Straße in Buchholz ins Visier genommen. Am Mittwoch, findet ab 18 Uhr die Beräumung und Aufhäufung auf der Großen Kirchgasse statt. Autofahrer werden aufgefordert, die entsprechenden Bereiche freizuhalten. Zudem gelte generell, dass auf Straßen eine Durchfahrtsbreite von drei Metern gewährleistet sein müsse. " Sollte dies witterungsbedingt nicht der Fall sein, so gilt in diesen Bereichen automatisch ein Halteverbot", so Flämig. (urm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.