Diebisches Quartett in Supermarkt ertappt

Täter türmen und lassen in Bärenstein Wagen mit Hannoveraner Kennzeichen zurück

Bärenstein.

Ein verhinderter Zigarettendiebstahl in Bärenstein hat die Polizei offenbar auf die Spur weiterer Taten gebracht. Am frühen Montagabend, gegen 17.45 Uhr, bemerkte ein Zeuge in einem Supermarkt im Oberwiesenthaler Weg, wie vier Männer Zigaretten einsteckten. Er sprach die Männer an, welche die Zigarettenschachteln fallen ließen und aus dem Markt in Richtung Bärensteiner Straße türmten. Polizisten entdeckten auf dem Parkplatz das Auto des Quartetts, einen Citroën mit Hannoveraner Kennzeichen (H). "In dessen Kofferraum befanden sich mehrere Kühltüten voller Lebensmittel, welche aus weiteren gemeldeten Diebstählen aus der Chemnitzer und Annaberger Region vom selbigen Tag stammen könnten", heißt es im Einsatzbericht. Die vier Männer werden allesamt mit dunklerer Hautfarbe, kurzem schwarzem Haar und schlanker Statur beschrieben. Drei von ihnen sind etwa 1,80 Meter groß und zwischen 35 und 40 Jahren alt. Der Haupttäter, welcher sich die Zigaretten einsteckte, wird als etwa 25 Jahre alt und 1,60 Meter groß beschrieben. Er war mit einem weißen Hemd mit blau-roten Mustern sowie einer kurzen Stoffhose bekleidet. Besonders auffällig bei ihm seien tätowierte, mehrzackige Sterne auf den Kniescheiben gewesen, teilte die Polizei mit. Die Beamten suchen Zeugen, die Angaben im Zusammenhang mit der Tat und zur Identität der Männer machen können. Auch sei von Interesse, wo der silber-grüne Citroën vielleicht noch aufgefallen ist. (urm)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.