Digitalisierung - Zwönitz möchte "Smart City" werden

Zwönitz.

Zwönitz will zur "Smart City" werden. Dafür möchte sich die Stadt bei einem entsprechenden Förderprogramm der Bundesregierung bewerben. Denn derzeit werden bundesweit 50 Modellkommunen gesucht, die eine Vorreiterrolle bei der Digitalisierung im öffentlichen Bereich übernehmen wollen. In einer zweijährigen Konzeptphase wird die Erarbeitung einer Smart-City-Strategie mit bis zu 1,6 Millionen Euro gefördert. Bei der Umsetzung können innerhalb von fünf Jahren noch einmal bis zu 9,7 Millionen Fördergelder fließen. Der Eigenanteil der ausgewählten Kommunen liegt bei 35 Prozent. Davon könnte die Hälfte durch den Freistaat finanziert werden. Ob sich Zwönitz dafür bewirbt, muss der Stadtrat entscheiden. Die letzte Versammlung vor der Kommunalwahl ist für Dienstag, 21.Mai, um 19 Uhr im Mehrzweckraum des Matthes-Enderlein-Gymnasiums geplant. (tjm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...