Ein alter Stolln, direkt unter der B 95

Im Sankt-Jakob-Stolln in Bärenstein finden Sanierungsarbeiten statt. Bei den Erkundungen fanden Experten unter der Straße einen offenen Stolln mit Natursteingewölbe vor. Das macht die Verwahrung deutlich einfacher.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

88 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    paral
    18.06.2020

    Guten Tag. Hier im Ort gibts den "Wille-Gottes-Stolln", dort aßen die Bergleute in der Pause früher Butterstollen. Das als Verweis zum Bergmännischen. Weltkulturerbe Erzgebirge! D.F. 1044

  • 2
    0
    klapa
    17.06.2020

    Das ist aber der 'Stollen', Interessierte. Dazu habe ich nicht Bergmännisches gefunden. Deshalb, sehr schön

  • 2
    3
    Interessierte
    17.06.2020

    Und dann gibt es noch den Stolln , den man essen kann , die deutsche Sprache ist sehr schwierig zu verstehen , Ausländer kommen da schnell durcheinander ...

  • 3
    1
    Interessierte
    17.06.2020

    Der Logistiker kommt bestimmt aus dem Westen … :-)
    Ich habe auch immer nur von "Stolln" gehört ………….
    Hier steht es auch , ganz rechts , wenn man den Stollen aufruft :
    Ein Stollen – im sächsischen Raum Stolln – ist ein von der Erdoberfläche aus grundsätzlich waagerecht oder leicht ansteigend in einen Berg getriebener Grubenbau

  • 0
    0
    klapa
    17.06.2020

    wolleditt, danke, ich konnte es kaum glauben, Sie sind im Recht, in Sachsen üblich, wenn auch ungewöhnlich heutzutage, aber zu akzeptieren.

    Dann ersetzen Sie 'Stolln' in meinem Beitrag bitte durch den nächsten O-Fehler, der Ihnen in der FP auffällt.

  • 7
    0
    wolleditt
    17.06.2020

    Stolln ist ein Eigennahme aus der Alt Bergbauzeit

  • 1
    5
    klapa
    17.06.2020

    Es sind nicht diese Art von Orthografie- bzw.Flüchtigkeitsfehlern, die der unumschränkte Herrscher über alle Leserpost - das Portal gkücklicherweise ausgenommen - meinte, als er in der heutigen FP-Ausgabe um Nachsicht bei der Falschreibung schwieriger Wörter bat.

    Da ging es um 'Dekolletee, Dekolleté' und andere hübsche Sachen.

  • 1
    7
    Logistiker
    17.06.2020

    Stolln? neue deutsche Rechtschreibung oder ist kein E verfügbar?