Ein Bäcker-Spielplatz für die Geyersdorfer Knirpse

Ein als Bäckerei gestaltetes Spielhaus mit Rutsche, Hörnchen und Pfefferkuchen als Federwippen, Klettergerüst und Märchenzaun: In Geyersdorf ist am gestrigen Donnerstag ein neuer Spielplatz übergeben worden. Im Bild bei der Eröffnung (v. l.) Emma, Leni, Ortsvorsteher Thomas Siegel und Martina Hübner, Geschäftsführerin der Annaberger Backwaren, die für das Projekt federführend sind. Wie Hübner erklärt, habe man anlässlich des 60-jährigen Firmenjubiläums 2017 anstelle von Blumengeschenken um Spenden für einen Spielplatz an der Bäckerei gebeten. 4050 Euro seien so zusammengekommen. "Um die Gestaltung aufzuwerten, haben wir diese Summe aufgestockt und auch Fördermittel genutzt", so Hübner. Der Spielplatz ist öffentlich zugänglich. (urm/kütt)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.