Ein Wahrzeichen im Herbstlicht: Buchholzer Türmel lädt zum Genießen ein

Ein beliebter Aussichtspunkt bei Buchholz hat sich in den vergangenen Tagen in wunderschönem Licht präsentiert. Buntes Laub und warme Herbstfarben sorgen für eine wohligwarme Stimmung am Buchholzer Türmel, das dank den Pfad-Findern Buchholz und weiteren Unterstützern seit gut einem Jahr wieder ein Schmuckstück ist. Die Mitstreiter der Arbeitsgemeinschaft hatten zuvor etwa 1600 Arbeitsstunden investiert, um das altbekannte Objekt zu sanieren. Selbst der Bergbau- und Höhenrettungszug der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz packte dafür mit an. Erneuert wurden unter anderem das Dach, der Putz und der komplette Sockel des Wahrzeichens. Auch der Boden ist neu gepflastert worden, frische Farbe war ebenso im Spiel. Etwa 3500 Euro sind dafür neben der ehrenamtlichen Arbeit investiert worden - regionale Firmen und Bürger unterstützten die Pfad-Finder dabei. Anfang Oktober vergangenen Jahres wurde das sanierte Türmel schließlich im Beisein zahlreicher Besucher wieder eingeweiht. Allerdings war es in diesem Jahr auch schon Ziel von Vandalen, die die Blumendekoration zerstörten. Eine Buchholzer Gärtnerei half aber schnell und unkompliziert und ersetzte diese. Als neues Projekt arbeiten die Pfad-Finder Buchholz unter anderem daran, die Ruine der Gottesackerkapelle nahe der Karlsbader Straße wieder aufzubauen. (aho)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...