Eine Frau, zwei Worte - drei Bundesländer

Eine Erzgebirgerin soll den Holocaust geleugnet haben. Ein Informant hatte wegen ihr das Landeskriminalamt in Niedersachsen eingeschaltet - später dann Ermittler aus Thüringen und Sachsen. Doch hat die Frau es getan?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.