Erste Tour auf statt im Sauberg

Ein neues Angebot hat das Besucherbergwerk in Ehrenfriedersdorf vorbereitet. Am Samstag erkunden Gäste erstmals das Areal über Tage.

Ehrenfriedersdorf.

800 Jahre Bergbau hinterlassen nicht nur unter Tage, sondern auch an der Oberfläche Spuren. Diesen soll am Samstag bei der ersten Saubergtour des Besucherbergwerks Ehrenfriedersdorf nachgegangen werden. Die Idee dazu kam während der Schließung im Frühjahr aufgrund von Corona. Damals überlegte Betriebsleiter Erik Ahner, wie das Besucherbergwerk sichtbar bleiben kann. Das habe noch weitere Vorteile. Denn um in das Bergwerk zu gelangen, geht es mit einer Seilfahrt in die Tiefe. Außerdem wird ein Mindestalter von 6 bzw. 10 Jahren - je nach der Führung - vorausgesetzt. Mit den Angeboten an der Oberfläche fallen diese Beschränkungen weg.

Während der Saubergtour am Samstag stehen die Bergbaumaschinen-Ausstellung, das Mineralogische Museum, Zeitzeugen des mittelalterlichen und neuzeitlichen Bergbaus sowie die Gedenkstätte von Oswald Barthel im Fokus. Eineinhalb bis zwei Stunden Zeit sollten die Besucher einplanen. Für die Premiere gibt es noch Karten. (aed)

Die Saubergtour findet am Samstag statt. Los geht es 9.30 Uhr im Museumsshop. Kosten: Erwachsene 7, Kinder 5 Euro. Eine Voranmeldung (037341/2557) ist erwünscht. Achtung: Derzeit gibt es eine Umleitung, die Saubergauffahrt ist gesperrt. Einfach den Schildern "Umleitung Sauberg" folgen.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.