Erzbergwerk Pöhla nimmt weitere Hürde

Pöhla.

Der Plan, ein neues Erzbergwerk in Pöhla zu eröffnen, hat jetzt eine weitere Hürde genommen: Die Landesdirektion Sachsen hat ihrerseits die sogenannte Raumverträglichkeit des Vorhabens der Saxony Minerals & Exploration AG (SME) festgestellt, allerdings unter Auflagen. Welche das sind, lässt die Landesdirektion in ihrer Mitteilung jedoch noch offen. Das Vorhaben umfasst neben dem bereits laufenden Erkundungsbergbau den angestrebten Lagerstättenaufschluss. Die Gewinnung von Zinn und Wolfram in drei Erzlagern unter Tage sowie der Transport der gewonnenen Erze inklusive Abraum nach über Tage gehören dazu. Im sich nun anschließenden bergrechtlichen Planfeststellungsverfahren prüft jetzt das Sächsische Oberbergamt die Umweltverträglichkeit sowie Genehmigungsfähigkeit und entscheidet übers Erteilen des Bergrechts. (matu)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.