Erzgebirgswald: Holzmangel lässt Hoffnung auf ertragreiche Holzernte wachsen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Während Handwerker klagen, weil das Material knapp ist, könnte die Marktlage für hiesige Waldbesitzer zu einem positiven Effekt führen. Also auch für manche Kommune. Wird also aus der einen Leid, der anderen Freud?


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Mausi42
    11.05.2021

    Sollen zu uns kommen,da gibt's mehr noch genug Holz,alleine durch Sturm, Schneebruch,müssen sich halt bloß mit 2 Bundesländern einigen????

  • 10
    0
    uwe1963
    11.05.2021

    Dazu gabs letzte Woche ein Tagesgespräch in Bayern 2. U.. wurde auch das Thema angesprochen, dass die Waldbesitzer nicht von den erhöhten Holzpreise provitieren. Vielmehr legen Sägewerke Holzlager an, um auf noch höhere Preise zu warten.