EU finanziert Anbau für Turnhalle in Thum

Stadt erhält Fördermittelbescheid über knapp 600.000 Euro

Thum.

Nun ist die letzte formale Hürde für die Erweiterung der Turnhalle in der Thumer Wiesenstraße genommen. In dieser Woche hat Landrat Frank Vogel (CDU) einen Fördermittelbescheid in Höhe von 596.000 Euro an die Stadt erteilt. Das Geld stammt vollständig aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen, wie aus einer Mitteilung der Kreisverwaltung hervorgeht. Bei dem Sporthallenanbau wird der bestehende Funktionstrakt mit den Umkleide- und Sanitärräumen mit genutzt und erweitert, er befindet sich dann in der Mitte zwischen Alt- und Neubau. Das soll die Investitions- und Unterhaltskosten minimieren. Der Ausbau der Halle umfasst etwa Heizungs-, Lüftungs- und Elektroinstallation als Erweiterung der Anlagen der bestehenden Halle, Einbau von Sportboden und Prallschutz sowie Putz- und Malerarbeiten. Nutzer der Halle, die bis September 2020 fertig sein soll, sind das Gymnasium sowie Vereine.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...