Brauerei Fiedler räumt mit zwei Bieren Preise ab

Für die Privatbrauerei Fiedler ist die Ehrung ein willkommener Trost in einer schweren Zeit.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 7
    0
    Malleo
    21.02.2021

    Freut mich ungemein!
    Tip:
    Erst ein schöner Aufstieg zum Scheibenberg mit Rundgang auf dem Plateau und dann ein Stopp an der Brauerei mit Kauf der hervorragenden Biere je nach Geschmack.
    Prost!

  • 7
    0
    paral
    21.02.2021

    Na dann Prost, Herr Fiedler, auf weiteres gutes Gelingen. Das Kupfer ist auch sehr süffig.

  • 6
    0
    nordlicht
    21.02.2021

    Wenn jemand aus der Familie mal in die "alte" Heimat fährt, dann komme ich auch mal wieder in den Genuss, Fiedler Bier zu geniessen. Die dkl. Sorten sind meine Favoriten ;).

  • 4
    1
    chemnitzmischa
    21.02.2021

    Fiedler-Biere gehörten schon lange zu meinen Favoriten. ich werde mir nächstens wieder einen Kasten kaufen. Die lokalen Unternehmen müssen unterstützt werden, und hier geht das ganz einfach und mit Genuss. Ein gutes Bier zum abendbrot macht auch den lockdown erträglicher. Für den Kunden u n d für den Brauer!

    Weitere Empfehlung: Das grandiose Abrahamsbräu. Die meisten Biere von Fiedler (außer Pils, dkl. Bock, Magister) sind in Chemnitz leider nur an wenigen Stellen zu haben. Da sollen die Gtränkemärkte mal nachbesser!