Festjahr geht musikalisch zu Ende

Harmonic Brass gestaltet das Finale zum Jubiläum

Annaberg-Buchholz.

Das zu Ende gehende Jahr stand in der Kirchgemeinde von Annaberg-Buchholz ganz im Zeichen eines historischen Jubiläums: Vor 500 Jahren ist die Sankt Annenkirche feierlich geweiht worden. Am Sonntag nun geht das Festjahr anlässlich des Jubiläums offiziell zu Ende - mit gleich zwei musikalischen Höhepunkten.

9 Uhr erklingt zunächst im Gottesdienst die Bachkantate 61 "Nun komm, der Heiden Heiland". Es singen und musizieren Jana Büchner (Sopran), André Riemer (Tenor), Kirchenmusikdirektor Matthias Süß (Bass), Mitglieder des Collegium Instrumentale Chemnitz und Collegium Musicum Sankt Annen sowie die Kantorei Sankt Annen. Die musikalische Leitung hat in bewährter Weise Kirchenmusikdirektor Matthias Süß. Die Predigt hält Pfarrer Karsten Loderstädt. Ab 17 Uhr gibt sich dann das renommierteste Blechbläserensemble des Landes einmal mehr die Ehre in Sankt Annen: Harmonic Brass aus München. Elisabeth Fessler (Trompete), Manfred Häberlein (Tuba), Thomas Lux (Posaune), Hans Zellner (Trompete) und Andreas Binder (Horn) musizieren gemeinsam mit Matthias Süß. Und sie sind längst ein eingespieltes Team. Haben sie doch nicht nur schon einige Konzerte gemeinsam bestritten, sondern im vergangenen Jahr zum Beispiel auch zusammen die jüngste Weihnachts-CD des Quintetts in der heimischen Kirche aufgenommen. In einem "klug ausgewählten Programm" erklingt nun zu Beginn der Adventszeit unter anderem Musik von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel, gibt es "berührende Choräle und Weihnachtsüberraschungen aus aller Welt", machen die Mitwirkenden schon mal neugierig auf ihr neues Weihnachtsprogramm. Dazu soll natürlich wie immer auch eine "charmante Moderation mit herrlichen Geschichten rund ums Fest" gehören. (af)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...