Fördermittel für Sanierung der Turnhalle in Neudorf

Arbeiten an Zugängen und Rettungswegen sollen in diesem Jahr starten

Sehmatal.

Die Gemeinde Sehmatal will in diesem Jahr die Teilsanierung ihrer Turnhalle im Ortsteil Neudorf in Angriff nehmen. Dafür hat die Kommune bereits im zurückliegenden Jahr Fördermittel in Höhe von 262.500 Euro erhalten. Den entsprechenden Zuwendungsbescheid hat Landrat Frank Vogel (CDU) erteilt. Den Schwerpunkt der Arbeiten bildet dabei laut Katja Peter von der Pressestelle der Landkreisverwaltung die bauliche Anpassung des vorhandenen Rettungsweges an die aktuell geltenden Vorschriften. Dafür sollen an der Westseite des Gebäudes die Außentreppe, Außen- und Innentüren sowie der Fußboden des Anbaus angepasst werden. Zudem soll ein zweiter Rettungsweg über eine neue Tür zwischen Halle und Umkleidekabine geschaffen werden. Zusätzlich erhält die Gemeinde finanzielle Unterstützung in Höhe von 187.500 Euro für die Schaffung eines barrierefreien Zuganges zur Turnhalle und den Ersatzneubau der Treppenanlage mit Überdachung am Hauptzugang. Die Barrierefreiheit soll dabei über eine Rampe realisiert werden. Nach jetzigen Planungen sollen die entsprechenden Bauarbeiten in der Zeit von März dieses Jahres bis zum Oktober des übernächsten Jahres umgesetzt werden. Die Turnhalle wird von den Grundschülern sowie den Sportvereinen des Ortes genutzt. Die Grundlage für diese umfassende Sanierung bildet das Sportstättenkonzept, dass die Gemeinde erst im vorigen Jahr in Auftrag gegeben und der Gemeinderat beschlossen hat.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.