Forscher zeigen Spezialtechnik

Ein Helikopter mit Spezialtechnik startet seit Donnerstag zu Erkundungsflügen bei Geyer. Gestern wurde die Technik, die für die Rohstoffsuche aus der Luft zum Einsatz kommt, bei einem Erlebnistag auf dem Sportplatz an der Thumer Straße präsentiert. Zu sehen waren der Helikopter und eine Sonde (vorn), die mit Magnetfeldsensoren ausgestattet ist. "Sie liefert sehr präzise Daten vom Untergrund", erläuterte Dr. Richard Gloaguen vom Helmholtz-Institut für Ressourcentechnologie Freiberg. Er ist Koordinator des Projekts, an dem 17 Partner beteiligt sind. Ein Teil davon ist, dass verschiedene Sonden am Helikopter hängend über Grund geschleppt werden, um Rohstoffvorkommen weiter zu erforschen und Technik zu testen. Vor den Flügen bei Geyer erfolgte das in einem Forschungsgebiet in Finnland, danach geht es nach Südspanien.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...