Frau hängt sich an Fahrzeugtür des Diebes und wird verletzt

Ehrenfriedersdorf.

Am Freitagvormittag hat ein Unbekannter aus der Handtasche der Inhaberin eines Geschäfts an der Annaberger Straße ein Portemonee gestohlen. Laut Polizei waren darin 150 Euro und Ausweise. Die 32-Jährige verfolgte den Mann bis zu dessen Auto. "Die junge Frau öffnete die Fahrertür des Wagens und hielt sich an ihr fest. Trotzdem fuhr der Mann mit der Frau an der Tür hängend etwa 300 Meter bis zur Thomas-Mann-Straße", erklärt die Polizei. Dort soll die 32-Jährige die Tür losgelassen haben und der Wagen fuhr in Richtung Annaberg davon. Passanten waren auf den Fall aufmerksam geworden und hatten die Polizei verständigt. Die 31-Jährige hatte bei der Fahrt leichte Verletzungen erlitten.

Die Polizei konnte den Dieb in Annaberg in Höhe des Krankenhauses in seinem dunklen Skoda stoppen. Daraufhin wurde der 31-jährige tschechische Staatsbürger vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug fanden die Beamten mehrere Banknoten, in Summe knapp 150 Euro, sowie eine Kleinstmenge Betäubungsmittel.

Gegen den 31-Jährigen wird wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls, Körperverletzung sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Zudem wird auch das Vorliegen einer Verkehrsstraftat geprüft. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft wurde nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen die vorläufige Festnahme des 31-Jährigen aufgehoben. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.