Frau Holle lässt weiter Muskeln spielen

Des einen Freud ist des anderen Leid. Dieses Sprichwort bezeichnet treffend die aktuelle Wettersituation. Während gestern vor allem Lkw-Fahrer ihre Probleme hatten, freuen sich viele Schulkinder über einen weiteren freien Tag.

Jöhstadt/Oberwiesenthal.

Querstehende oder sogar liegen gebliebene Lkw haben in der Nacht zum Donnerstag sowie in den gestrigen Vormittagsstunden die Szenerie auf den Straßen der Region bestimmt. Zu einem Megastau mit zeitweise 170 Lkw kam es etwa auf der Bundesstraße 174. Aber auch auf dem Autobahnzubringer S 258 Scheibenberg-Stollberg kamen zahlreiche Lkw nicht mehr von der Stelle.

Ganz andere Probleme gibt es indes zum Beispiel in Oberwiesenthal. Dort ist mittlerweile soviel von der weißen Pracht gefallen, dass auf Dächern der Schnee bis zu zwei Meter hoch liegt. Um ein Einbrechen zu verhindern, müssen die weißen Massen weggeschaufelt werden. Auf mancher Straße half hingegen nur noch die Fräse wie auf der B 95 kurz vor dem Grenzübergang. Im Stadtgebiet Jöhstadt will man damit beginnen, den Schnee abzufahren, etwa an der Kirchstraße. Zudem mussten Straßen wegen Schneebruchs gesperrt werden. Dazu gehört die K 7129 zwischen dem Ortsausgang Grumbach und der S 265, informiert die Stadtverwaltung. Auch im Bereich des Forstbezirkes Neudorf habe der Schnee schon den einen oder anderen Baum gefällt. Ein großes Problem mit Schneebruch habe man bisher aber zum Glück noch nicht, erklärte Matthias Weinrich, Leiter des Forstbezirkes. Das könne sich allerdings in den nächsten Tagen rasch ändern, falls es weiter schneit. Unabhängig davon habe die am Dienstag ausgesprochene Warnung, den Wald derzeit nicht zu betreten, weiterhin uneingeschränkte Gültigkeit.

Grund zum Jubeln haben indes zahlreiche Schüler der Region. Auch für den heutigen Freitag hat das Landesamt für Schule und Bildung den Schulleitern im Erzgebirgskreis empfohlen, die Einrichtungen nicht zu öffnen. Und davon wird Gebrauch gemacht. So findet unter anderem an der Oberschule Ehrenfriedersdorf, am Landkreis-Gymnasium in Annaberg, an der Ober- und Grundschule in Crottendorf, der Grundschule in Grumbach, der Oberschule in Jöhstadt sowie der Ober- und Grundschule in Sehmatal kein Unterricht statt. Auch das Gymnasium sowie die Oberschule der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge in Annaberg-Buchholz bleiben heute geschlossen. Erst am Montag soll wieder planmäßiger Unterricht stattfinden.

Winter in der Region - Bilder vom Mittwoch

Winter in der Region - Bilder vom Donnerstag

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...