Gaaanz gute Fraa

Also ich gebe zu, dass ich manchmal "e Pfaarnast bie" oder "e Plahtsch" oder "e Drehbää" oder "e Dussel". Aber zum Glück sind nicht alle Erzgebirger so. Denn als von mir unbemerkt mein Vermögen - also Portemonnaie mit Karten, Ausweisen, Papieren sowie Geld - aus der Tasche geflutscht war, hat "eene gaaanz gute Fraa" die volle Börse an die Kasse geschafft. Komplett. Nur wissen die Kassenmädels leider nicht, wie diese "gaaanz gute Fraa" heißt und wo diese zu finden ist. Also deshalb so: "Hallo, gaaanz gute Fraa! Ich hab' für Sie was hinterlegt. Bitte an der gleichen Kasse abholen, wo Sie die Börse abgegeben haben!" Und Dank an Al(l)di(e) E'dorfer, die mir eine Unmenge Stress erspart haben. (mas)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...