Gastronetzwerk präsentiert Restaurants

"Esskultur Sachsen" nennt sich ein Gastronetzwerk, das Claudia Lappöhn, Inhaberin der Sportgaststätte Leukersdorf, und Jahnsdorfs Pressesprecher Alexander Krauß ins Leben gerufen haben. "Wir wollen damit Kultur, Tourismus und Gastronomie in Sachsen stärken und Hoffnung für die Zeit nach Corona geben", erklärt Claudia Lappöhn. Die Idee ist auf einem Treffen des Chemnitzer und des Zwickauer Köchevereins sowie des Freundeskreises Chemnitz 2025 entstanden. Es soll eine Landkarte der Betriebe in der Region geschaffen werden. Die Gastronomen sind dazu aufgerufen, klassische Gerichte neu zu interpretieren. Anschließend können sie ein Foto davon mit einer Beschreibung an die Initiatoren (E-Mail unten) schicken, das in sozialen Netzwerken veröffentlicht wird. Das Projekt wurde bereits in die Chemnitzer Kulturhauptstadtbewerbung aufgenommen. Es soll außerdem eine App kreiert werden. (gudo)

esskulturkreativ@gmx.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.