Gedenken anlässlich des Novemberpogroms

Vor 81 Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10. November, brannten in Deutschland Synagogen. Es kam zu massiver Gewalt gegenüber der jüdischen Bevölkerung - auch in Annaberg-Buchholz.

Annaberg-Buchholz/Chemnitz.

Nur ein Gedenkstein weist noch darauf hin, dass es in der Kreisstadt einst einen jüdischen Friedhof gegeben hat. Zerstört wurde er in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 - der Nacht des Novemberpogroms. An diese Ereignisse soll am morgigen Sonntag eine Gedenkveranstaltung erinnern. Um 12 Uhr, direkt nach dem Gemeindegottesdienst im Haus der Hoffnung in Annaberg-Buchholz, findet das Gedenken statt. Von der Freitreppe aus geht es zum Gedenkstein für den ehemaligen jüdischen Friedhof gegenüber des Erzgebirgsklinikums an der B 95 und danach zum städtischen Friedhof, wo sich auch jüdische Grabstätten befinden.

Laut den Organisatoren, zu denen Pfarrer Tobias Frauenlob und der Arbeitskreis Israel gehören, werden auch Ehrengäste aus der Jüdischen Gemeinde Chemnitz erwartet. "Unsere Ehrengäste werden die jüdischen Totengebete für die im Holocaust ermordeten Annaberger Juden sprechen", heißt es in der Ankündigung.

Außerdem werde Galyna Lunova mit gesungenen Gebeten einen bewegenden musikalischen Rahmen des Gedenkens gestalten. Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß (CDU) wird ein Grußwort sprechen. Als Zeichen der Hoffnung und als Gegenakzent zur Zerstörung der Vergangenheit soll der Gedenktag genutzt werden, um die Jüdische Gemeinde Chemnitz bei der Sanierung des Friedhofes und insbesondere bei der Rettung von Grabsteinen mit einer Spende zu unterstützen.

Das Gedenken findet am Sonntag, 12 Uhr statt. Treffpunkt ist das Haus der Hoffnung der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde, Barbara-Uthmann-Ring 158.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...