Gestohlener Spongebob wieder aufgetaucht

Die aus einem Garten in Kleinrückerswalde gestohlene Holzfigur ist wieder da. Das er erfreut den Künstler - der nun aber erstmal zu tun hat.

Kleinrückerswalde.

Langfinger entwendeten in der Nacht zu Karfreitag Spongebob. Ort des Geschehens: der Vorgarten eines Mehrfamilienhauses in Kleinrückerswalde, in dem das hölzerne Abbild der TV-Serienfigur stand. Kettensägen-Künstler Christian Fritzsch hatte den Schwamm erst vor Weihnachten fertiggestellt. Gut zwei Wochen war Spongebob wie vom Erdboden verschluckt. Dann bekamen die Unbekannten vermutlich kalte Füße. Und brachten die quietschgelbe 60-Zentimeter-Holzfigur zurück in ein Grundstück ganz in der Nähe. Am Mittwoch hat eine Frau in der entfernteren Nachbarschaft Christian Fritzschs Werk entdeckt. Ein Bekannter gab den telefonischen Hinweis, dass die Figur an der Wilischstraße von ihr aufgefunden worden war. Doch Spongebob ist bei seiner Entführung nicht unversehrt geblieben: Die markanten dünnen Beinchen mit den gestreiften Tennissocken fehlen, sie wurden abgebrochen.

Christian Frizsch (60), der die Figur für seine Enkel geschnitzt hatte, ist trotzdem erleichtert: "Ich denke, der- oder diejenige hat jetzt durch die Medienberichte kalte Füße bekommen und hat ihn daher in irgendein Grundstück in der Nähe zurückgebracht." Spongebob wieder direkt in den Vorgarten zu schaffen, wäre wohl wegen der Entdeckungsgefahr zu gefährlich gewesen. "Sie hätten ihn aber auch einfach in den Wald schmeißen können. Der Finderin und all jenen, die bei der Suche mitgeholfen haben, bin ich unendlich dankbar. Für meine Enkel stand sofort fest: Opa, die fehlenden Beine bekommst du wieder hin. Das lässt sich reparieren. Ich bin froh, dass er wieder da ist." Er sei gleich zum Fundort gegangen. Die Frau habe gesagt, dass sie bei der Gartenarbeit Spongebob liegen sah. Man habe gleich jemandem Bescheid gesagt, der Fritzsch kenne. "Es macht mir ganz besonders der Zusammenhalt unter den Leuten Mut", so der Holzkünstler.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.