Grillflächen weiter nutzbar

Stadt Annaberg-Buchholz sieht von Verbot ab

Das Grillen an öffentlich ausgewiesenen Grillplätzen in Annaberg-Buchholz bleibt erlaubt, sagt Stadtsprecher Matthias Förster. Im Landkreis herrscht seit Wochen die Waldbrandstufe drei, was so viel bedeutet wie "Mittlere Gefahr". Die Stadt Chemnitz hat dies zum Anlass genommen, das Grillen auf öffentlichen Plätzen zu untersagen. Die Stadt Annaberg-Buchholz sieht das anders und geht davon aus, dass sich die Gefahr in den kommenden Tagen in der Region nicht erhöhen wird. "Beim Grillen ist zu beachten, dass die Verwendung von Grillgeräten nicht unter Bäumen und nicht in der unmittelbaren Nähe von Ausstattungen wie Spielgeräten, Bänken erfolgen darf", so Förster und verweist auf die städtische Grünanlagensatzung. Dort seien sämtliche Regeln notiert. Ausgewiesene Grillflächen im Stadtgebiet sind: Spielplatz Barbara-Uthmann-Ring, Halde 116 im Stadtteil Buchholz, Platz hinter dem Cunersdorfer Friedhof und dem Grundstück der August-Bebel-Straße 33a. (saho)

0Kommentare Kommentar schreiben