Grumbacher Glocken läuten zum ersten Mal

Dem Klang der drei neuen Bronzeglocken im Glockenhaus der Kirche St.-Margarethen konnten die Grumbacher gestern erstmalig lauschen. Mit einem Festgottesdienst, bei dem auch den vielen ehrenamtlichen Helfern gedankt wurde, begann der Nachmittag. Danach ging es aus der Kirche hinaus zum Glockenhaus, wo die Glocken das erste Mal offiziell in Bewegung und dadurch zum Klingen gebracht wurden. Eigentlich sollte die Glockenweihe bereits vor einigen Wochen stattfinden. Doch der Zeitplan war etwas zu eng bemessen, sodass das Ganze kurzerhand auf den Reformationstag verlegt wurde. Gestern war es nun endlich so weit. Doch nicht nur das Geläut ist neu, auch das Glockenhaus. Bis auf die Mauern wurde in dem Gebäude alles neu hergerichtet. Der Weg zu den neuen Glocken verlief nicht reibungslos. Bereits im vergangenen Jahr wurden die Bronzeglocken zum ersten Mal gegossen. Doch der Guss der kleinen Glocke misslang. Sie musste also ein zweites Mal gegossen werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...