Grundschüler starten in Schmökerwinter

In den nächsten acht Wochen mindestens drei Bücher lesen - dieser Aufgabe stellen sich freiwillig 61 Mädchen und Jungen der Grundschule Elterlein. Wer das schafft, kann damit sogar seine Deutschnote aufbessern.

Elterlein.

An der Grundschule Elterlein hat der Schmökerwinter begonnen. Diese Aktion wurde vor drei Jahren an der Einrichtung kreiert. Die Resonanz darauf steigt von Jahr zu Jahr. 2019 wurden etwas mehr als 40 Schüler gezählt, dieses Mal sind es 61 Schüler der Klassenstufen 2 bis 4, die am Auftakt zum Schmökerwinter in der Hermannsdorfer Bibliothek teilgenommen haben, sagt Karina Gerlach, Leiterin der Schule.

Das Ziel, das hinter der Aktion steht: Die Mädchen und Jungen für das Lesen begeistern, sagt Elterleins Bürgermeister Jörg Hartmann. Um zu kontrollieren, dass sie die drei Bücher auch tatsächlich gelesen haben, müssen sie anschließend auf einer Internetplattform pro Buch ein Quiz lösen. Wer am Ende der acht Wochen nachweislich die meisten Bücher gelesen habe, erhalte einen Sonderpreis und darf sich Schmökerwurm nennen. Das sei quasi der erste Teil der Aktion.

In einem zweiten Teil haben die Schüler, die erfolgreich am Schmökerwinter teilgenommen haben, aber auch die Chance, ihre Note in Deutsch zu verbessern. "Dafür muss ein Buch im Unterricht entsprechend vorgestellt, dazu unter anderem auch ein Plakat angefertigt werden", erklärt Gerlach. Ihren Erfahrungen zufolge würden viele Schüler, die am Schmökerwinter teilgenommen haben, auch danach weiter lesen. "Ein gewisser Nachhaltigkeitseffekt ist also gegeben", betont die Schulleiterin.

Am Ende des Schmökerwinters wartet auf alle Teilnehmer eine gemeinsame Abschlussveranstaltung. Diese organisiere und finanziere die Stadt Elterlein, erklärt der Bürgermeister. Im Premierenjahr ging es in die Kreisstadt, wo unter anderem eine Sonderführung mit den Nachtwächtern auf dem Programm stand. Im vergangenen Jahr war der Röhling-Stolln in Frohnau das Ziel. Wohin es dieses Jahr geht, will Hartmann noch nicht verraten. Nur so viel: Die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde sollen eine Rolle spielen. Auch die Wasserwerke Westerzgebirge seien als Sponsor gewonnen worden.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.