Haushalt für 2021 sieht Sparkurs vor

Crottendorf.

Der Gemeinderat von Crottendorf hat den Haushaltsplan für 2021 nach vorheriger Auslegung und digitaler Veröffentlichung des Entwurfs einstimmig beschlossen. Der Etat sieht Investitionen für rund 440.000 Euro vor, deutlich weniger als in Vorjahren. Um sie zu finanzieren, ist eine Kreditaufnahme in Höhe von 250.000 Euro geplant. Vorgesehen sind unter anderem der Ersatzkauf eines Winterdienstfahrzeugs und die Anschaffung eines gebrauchten Tanklöschfahrzeugs für die Freiwillige Feuerwehr Walthersdorf. Ein wichtiges Ziel ist laut Kämmerin Silvia Richter, dass der Ort seine Liquidität erhöht - das ist das Geld, was die Gemeinde wirklich auf dem Konto hat. Geplant ist, dass sie bis Jahresende auf knapp 209.000 Euro steigt. Größter Posten bei den Ausgaben sind mit 3,4 Millionen Euro die Personalkosten. Den Hauptanteil machen mit 2,2 Millionen Euro Ausgaben für die Beschäftigten in den Kindertageseinrichtungen aus. (aho)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.