Hebesätze bleiben zwei Jahre stabil

Keine Anhebungen der Grund- und Gewerbesteuern in Ehrenfriedersdorf

Ehrenfriedersdorf.

Gewerbetreibende und Grundstückseigentümer in Ehrenfriedersdorf müssen auch in diesem und nächstem Jahr nicht mit höheren Hebesätzen für die Gewerbesteuer beziehungsweise Grundsteuer A oder B rechnen. So liegen die Hebesätze bei der Grundsteuer A, die für Grundstücke der Land- und Forstwirtschaft erhoben wird, bei 300 Prozent. Für bebaute beziehungsweise bebaubare Grundstücke (Grundsteuer B) beträgt der Hebesatz weiterhin 390 von Hundert. Bei der Gewerbesteuer liegt der Hebesatz bei 380 Prozent. Da Ehrenfriedersdorf für die Jahre 2019 und 2020 einen Doppelhaushalt aufgestellt hat, gelten die Hebesätze für mindestens diese beiden Jahre. Kämmerer Thomas Seidel erklärte, dass die Hebesätze in der Bergstadt damit bereits deutlich unter den sächsischen Nivellierungssätzen liegen. Dabei handelt es sich um die durchschnittlichen Hebesätze aller Kommunen im Freistaat. (aed)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...