Höhepunkte 2020 im Erzgebirge: Sachsentag, Kät und Weltmeisterliches

Richtig was los ist nur in Großstädten? Stimmt nicht. Im kommenden Jahr hat das Erzgebirge jede Menge zu feiern. Und viele Veranstaltungen davon besitzen eine Strahlkraft, die weit über die Region hinausreicht.

Fünfhundert Jahre Kät: Schon am Anfang des neuen Jahres soll die Vorfreude auf eine Riesen-Sause im Erzgebirge geweckt werden. Unter der Überschrift "Volkskunst trifft Volksfest" rückt die Januarausstellung im Annaberg-Buchholzer "Erzhammer" vom 11. Januar bis zum 2. Februar das bevorstehende Jubiläum 500 Jahre Kät in den Mittelpunkt. Bis dahin müssen sich deren Fans dann aber noch fünf Monate gedulden: Vom 12. bis 21. Juni geht es auf dem Annaberger Kätplatz rund - zwischen Riesenrad, Kettenkarussell und Auto-Scooter. Details zum Programm im Festjahr will die Kreisstadt zwar erst später verraten. Aber eines ist klar: Die Macher wollen es richtig krachen lassen - und zwar nicht nur beim großen Abschlussfeuerwerk.

Dass das möglich ist, haben die Erzgebirger Herzog Georg dem Bärtigen zu verdanken, der die Stadt Annaberg 1496 gründen ließ und sie laut dem heutigen Stadtsprecher Matthias Förster zu einem Zentrum seines Landes entwickeln wollte. Ein Schritt dabei: Er stellte gemeinsam mit dem Stadtrat und Vertretern der Kirche bei Papst Leo X. den Antrag, dem Annaberger Friedhof am Hospital eine besondere Weihe geben zu dürfen. Mit Erfolg. Das Areal durfte mit heiliger Erde vom Campo Santo in Rom geweiht werden. Damit vermochte der Annaberger Gottesacker denselben Segen zu spenden wie jener. "In der damaligen katholischen Lehre bedeutete dies, dass jedem hier begrabenen, reuigen Sünder oder dem Besucher des Trinitatisfestes in Annaberg Ablass von den Sünden gewährt wird und ihm das Fegefeuer erspart bleibt", so Stadtsprecher Förster. Ab 1520 habe es jeweils zum Trinitatisfest eine Wallfahrt nach Annaberg gegeben, ebenso ein Markttreiben im Umfeld: den Dreieinigkeitsmarkt. Das waren die Wurzeln der heutigen Annaberger Kät. Im Dialekt damals als "Dreiänichkätsmarkt" und "Dreiänichkätsfast" bezeichnet, sei so im Laufe der Zeit wohl auch das spätere Kurzwort Kät entstanden. Heute steht es für das größte Volksfest im Erzgebirge. aho

Das Bergbaumuseum in Oelsnitz ist ein Schauplatz der Sächsischen Landesausstellung. Unter dem Titel "KohleBoom" präsentiert das Haus vom 25. April bis zum 1. November den Steinkohlebergbau. Damit ist Oelsnitz einer von sechs Standorten der Landesausstellung. Neben dem Hauptstandort Zwickau werden 500 Jahre Industriekultur in Sachsen auch in Freiberg, Crimmitschau, an zwei Orten in Chemnitz und eben Oelsnitz gefeiert. Das Bergbaumuseum befindet sich gerade im Umbau und ist für Besucher bis voraussichtlich 2023 geschlossen. Zur Landesausstellung ist ein spezieller Museumsrundgang um die Baustelle herum konzipiert worden. "Dieser wird einzelne, noch vorhandene Elemente der Museumsausstellung einbeziehen, wie zum Beispiel die Inszenierung eines Steinkohlenwaldes, die Dampfmaschine und einen Teil des Anschauungsbergwerkes", sagt Museumsdirektor Jan Färber. Zudem soll ein historischer Waggon der Überlandbahn begehbar gemacht und ein Güterwaggon auf dem Außengelände als Ausstellungsort umgestaltet werden. bjost

Das Finale der Enduro-Weltmeisterschaft 2020 wird in Zschopau ausgetragen. Das finale Kräftemessen der weltbesten Endurofahrer steigt vom 16. bis 18. Oktober bei "Rund um Zschopau". Ausrichter ist der Motorsportclub Rund um Zschopau im ADAC. Die Enduro-WM macht somit nach 2017 (Zschopau), 2018 (Woltersdorf) und 2019 (Dahlen) zum vierten Mal in Folge Station in Deutschland. Für die Ausrichtung des WM-Finales 2017 hatten die Zschopauer und ihre Helfer viel Lob geerntet. "Der Lauf gehörte zu einer der am besten organisierten, meist besuchten und bei den Fahrern hochgeschätzten WM-Veranstaltungen der vergangenen Jahre", freut sich Fahrtleiter André Rudolph auf die neue Herausforderung. hd

Sachsens größtes Volksfest gastiert 2020 in Aue-Bad Schlema: Vom 4. bis 6. September ist die Große Kreisstadt Ausrichter für den Tag der Sachsen. Dazu werden mehr als 250.000 Besucher erwartet. Die Vorbereitungen für das Fest laufen bereits seit einigen Monaten auf Hochtouren, in mehreren Arbeitsgruppen plant die Stadtverwaltung für Festumzug, Sicherheit und Ordnung. Insgesamt soll es zehn Bühnen und 13 Themenmeilen geben, darunter eine Sportmeile, Genussmeile und Bergbaumeile. Das Festgebiet wird sich fast über das gesamte Auer Zentrum erstrecken, der Festumzug ist für Sonntag geplant. Vor allem Vereine, aber auch Betriebe sollen sich dabei den Besuchern präsentieren können. Im Ortsteil Bad Schlema soll es zusätzlich zur Festmeile eine Veranstaltung zu den Themen Kur, Gesundheit und Bergbau geben. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos.Wegen des erwarteten Besucheransturms zum Sachsentag will die Stadtverwaltung mehrere Großparkplätze in der Region einrichten, auf denen Autofahrer ihr Fahrzeug abstellen können. Der Bedarf wird derzeit auf bis 18.000 Stellplätze geschätzt. Mit Hilfe von Shuttlebussen sollen Besucher dann zum Festgebiet gebracht werden. Genaue Angaben zu den Standorten und zum Fahrplan der Busse kann die Stadtverwaltung derzeit aber noch nicht machen. Als weitere Höhepunkte beim Sachsentag sind laut Stadtverwaltung geplant ein großes Feuerwerk, ein Rummel, ein ökumenischer Gottesdienst und ein Chorkonzert in der Roten Kirche, das vom Verband der sächsischen Chöre, der Erzgebirgischen Philharmonie und dem Chor des Clemens-Winkler-Gymnasiums Aue organisiert wird. Für den Sachsentag wirbt Aue-Bad Schlema derzeit mit einem neuen Imagefilm, der die vielen Facetten der Stadt zeigen soll. Im Mittelpunkt stehen dabei die Menschen der Brückenstadt, das sind Sportler, Musiker, Kinder, Feuerwehrleute, Holzbildhauer, Unternehmer, Ärzte und noch viele mehr. juef

Höhepunkte zum Vormerken

Januar: Vom 11. bis zum 19. Januar lädt der Tourismusverband Erzgebirge zur Winter-Wanderwoche ein. Naturpark- und Wanderführer begleiten 35 thematische Touren und erzählen spannende Geschichten am Wegesrand. Die Streckenlängen reichen dabei nach Angaben der Veranstalter von 3 bis 15 Kilometer.

Februar: Die internationale Wintersportjugend trifft sich vom 28. Februar bis zum 8. März zur Junioren-Weltmeisterschaft in den Nordischen Skidisziplinen in Oberwiesenthal. Erwartet werden nahezu 1000 Nachwuchssportler aus aller Welt mit ihren Trainern und Betreuern.

März: Der Verband Erzgebirgischer Schnitzer feiert 2020 sein 30-jähriges Bestehen - als Nachfolger des 1935 aufgelösten Verbandes Erzgebirgischer Bildschnitzer. Das Jubiläum soll Anfang März mit einem Fest begangen werden und einige Höhepunkte bieten - unter anderem einen neuen Schnitzwettbewerb.

Der Thalheimer Stadtchor besteht seit 30 Jahren und das wird am 7. März mit einem Konzert in der Kirche mit dem Kammerorchester "The Chambers" gefeiert.

Mai: Am 1. Mai wird das Musikkorps der Stadt Olbernhau 70 Jahre alt. Das soll mit viel Musik bis zum 3. Mai zunächst im Treibehaus und schließlich im Olbernhauer Rittergut gefeiert werden. Damit nicht genug: Der Sächsische Blasmusikverband begeht zugleich sein 30-jähriges Bestehen.

Am 22. und 23. Mai wird im Spielzeugdorf Seiffen wieder zu den Tagen des historischen Handwerks ins Freilichtmuseum geladen. Korb-, Schindel- und Spanschachtelmacher geben Einblicke in ihre Arbeit. Auch die historische Technik des Museums wird an diesem Tag in Aktion zu sehen sein. Daneben gibt es ein Programm speziell für Kinder.

Juni: Ihr "Goldenes" 50-jähriges Bühnenjubiläum feiert Rockröhre Bonnie Tyler 2020 beim R.SA-Festival auf der Waldbühne in Schwarzenberg. Dieses steigt am 6. Juni. Mit dabei sind dann auch die Münchner Freiheit, Purple Schulz, Slade, The Troggs, The Firebirds und die AC/DC Tribute-Band The Jailbreakers. Der Ticketvorverkauf über "Freie Presse" läuft bereits.

Der Grünthaler Sommer ist eine feste Größe im Olbernhauer Veranstaltungskalender. Vom 26. Juni bis zum 12. September erlebt er in der Saiger- hütte seine 5. Auflage und das unter einem ganz besonderen Motto: "Hurra, wir sind Unesco-Welterbe!" Unter anderem dürfen sich die Besucher auf Musik, Shows, Kultur, Brauchtum und Geselligkeit freuen.

Juli: Der Zschorlauer Ortsteil Burkhardtsgrün feiert mit einem Heimatfest vom 3. bis 5. Juli sein 625-jähriges Bestehen.

September: "Vom Berge her" klingt es vom 4. bis zum 13. September beim Musikfest Erzgebirge. Der Höhepunkt: das große Erzgebirgische Sängerfest, bei dem Hunderte Sängerinnen und Sänger im Erzgebirgsstadion in Aue "Carmina Burana" aufführen.

Rüdiger Hoffmann, einer der großen Comedians in Deutschland, tritt am 26. September im Stollberger Bürgergarten auf.

Oktober: Das 27. Bandonionfestival findet vom 9. bis 11. Oktober in Carlsfeld statt. Besondere Gäste sind dieses Mal 35 Brasilianer. Sie kommen aus der Stadt Pomerode, wohin die Carlsfelder 2019 eingeladen worden waren, und spielen auch Bandonion. Die brasilianische Delegation ist vom 6. bis 12. Oktober zu Gast. fp

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...