Hunderte Besucher feiern Nacktrodeln in Oberwiesenthal

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Trotz grassierender Epidemie kommen mehrere hundert Besucher zum Nacktrodeln in Oberwiesenthal. Das Gesundheitsamt hatte vorher keine Bedenken.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
1515 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    3
    Pedaleur
    16.03.2020

    Den ersten "Stresstest" hat die neue Landesregierung nicht bestanden. Konsequent inkonsequent. Keine genauen Ansagen, eine sinnlose Schonfrist usw.
    Wieso lässt man die neue Woche erst noch starten? Heute fangen viele an, sich Gedanken zu machen, wie es ab Mittwoch weitergeht. Statt das Wochenende schon runterzufahren und auch solche Spekakel zu untersagen. Auch einige Diskos uns Clubs haben damit geworben, dieses Wochenende geht nochmal. Ja, die kapieren es alle nicht.

  • 5
    0
    harzruessler1911
    16.03.2020

    @hannes
    Absolut, politische Punkte sind streitbar. Werden diese auch immer sein, je nach Sichtweise und eigener politischer Stellung bzw. persönlichen und auch subjektiven Gefühlen und Ansichten.
    Aus diesem Grund mache ich auch meine Kreuze ( Kommunalwahl) nie bei der Liste, sondern überlege mir sehr gut, welchen Personen ich meine Stimme gebe.

    Bei der ersten Pressekonferenz mit Söder ,Merkel und Tschentscher, war meiner Meinung nach (nat.subjektiv ) zu bemerken u.a. durch den verspäteten Beginn, dass zuvor heiße Diskussionen gegeben haben muss. Ich denke, dass da Söder schon ganz schön Druck in die Richtung gemacht hatte.

    zitiere Söder von heute:
    Schlusswort
    "Es gibt kein Patentrezept.Aber wir arbeiten alle nach bestem Wissen und Gewissen." "Ich bitte um Zusammenhalt. Das ist nicht nur ein Stresstest, das ist auch ein Charaktertest. Wir können das nur bestehen, wenn wir zusammenhalten, einander ein Stück weit vertrauen."

  • 1
    4
    Interessierte
    16.03.2020

    Denn sie wissen (nicht) , was sie tun , zumal sie noch so ´rum schreien ...

  • 6
    1
    Hanneswbg
    16.03.2020

    @harzruessler1911: Ich bin auch zur Zeit in Bayern, da ich hier schon seit über 20 Jahren arbeite und pendle zwischen Sachsen und Bayern an den Wochenenden. Über die Politik der CSU kann man wahrlich streiten, aber die Maßnahmen von Söder und Seehofer sind absolut richtig, vielleicht sogar schon ein wenig zu spät! Aber hat das die "sächsische Spaßgesellschaft" schon mitbekommen, was eigentlich los ist? Man ist wohl der Meinung, vom Westen lassen wir uns nichts sagen.

  • 10
    0
    harzruessler1911
    16.03.2020

    @ralf66

    Ich verstehe Deine Bedenken vollkommen. Wollte Dich auch nur etwas beruhigen, dass jetzt jeder denken würde Du hättest ein nicht zu untermauerndes Statement von Dir gegeben.
    Du weißt ja selbst, dass hier manchmal rote Daumen verteilt werden und wurden, wo man nicht einmal nachvollziehen kann, was der Anlass dazu sein könnte. Ich habe sogar schon den Eindruck gehabt, dass hier 2 -3 Poster rumflitzen, die diese per se verteilen.
    Bei uns hat Söder gerade den Katastrophenfall ausgerufen, u.a. als Beispiel , die Schließung von Saunen benannt, was in diesem Zusammenhang sehr gut passt. Ich unterstütze Söders Maßnahmen vollkommen.
    Auch von Seehofer , war ich gestern mehr als positiv überrascht, als er darauf hinwies, dass gerade hier einmal die EU gefordert wäre. Aber da wo es mehr als wichtig wäre, hat sich Brüssel zurück gehalten.

  • 11
    0
    ralf66
    16.03.2020

    @harzruessler1911, Sie haben schon teilweise Recht, ich bin aber der Ansicht, dass die Freie Presse einen einmal eingestellten bebilderten Artikel nachdem Kommentare abgegeben worden sind nicht mehr in Wort und Bild verändern abändern, ergänzen u.s.w. sollte.
    Warum?
    Vor paar Tagen hier ein Artikel in der FP, dass es einen weiteren Corona-Fall im Raum Annaberg-Buchholz gäbe, ich habe darauf geschrieben ob es auch genauer geht mit der Ortsangabe.
    Danach hat man wahrscheinlich erfahren wo genau die Person herkommt, sie kam direkt aus Annaberg, nun hat man bei FP den Artikel mit dieser neuen Erkenntnis ergänzt und noch erweitert.
    Es schrieb dann ein anderer Kommentator darauf, ob ich nicht lesen könne, es steht doch schwarz auf weiß da, dass die Person aus Annaberg kommt, ob ich noch den Namen und die Adresse wissen wolle.
    Das kommt dann mit der Änderung von Artikeln mit oder ohne Bild raus.

  • 6
    1
    harzruessler1911
    16.03.2020

    @ralf66

    Ich denke mal, dass auch ohne die Fotos jeder der einigermaßen einen gesunden Menschenverstand hat, weiß wie solch ein Event abläuft. Ignoranten gibt es natürlich immer, dagegen kann man aber nichts machen, bzw. speziell wir.
    Dann wundert man sich auch noch, dass Maßnahmen zur Eindämmung, Begrenzung der Viusausbreitung weiter verschärft werden.

  • 5
    1
    ralf66
    15.03.2020

    Es waren ursprünglich drei Bilder hier zum Artikel zu sehen, daraufhin habe ich meinen ersten Kommentar geschrieben!!!

    Bild 1: die Sängerin,
    Bild 2: zwei Mann die Arm in Arm abgebildet wurden und
    Bild 3: wo man alle fröhlich dicht beieinander sitzen und stehen sieht!

    Bild 2 wurde schon entfernt und wenn jetzt noch Bild 3 entfernt wird, so dass nur noch Bild 1 die Sängerin zu sehen ist, dann ist die Aussagekraft, der Inhalt unserer Kommentare hier zum Artikel nachfolgenden Lesern nicht mehr vollständig nachvollziehbar, wie es ursprünglich mit allen dazu eingestellten Bildern hätte sein sollen oder gedacht war!

  • 9
    5
    Krimitante81
    15.03.2020

    harzruessler1911
    So ist es:)

  • 17
    6
    harzruessler1911
    15.03.2020

    zitiere"" "Das Landratsamt hatte am Freitag bestätigt, dass das Nacktrodeln trotz steigender Coronafallzahlen in Sachsen stattfinden darf. Da es sich um eine Freiluftveranstaltung handle, bestünde keine erhöhte Ansteckungsgefahr." ""

    Man könnte ja meinen das LR hat sich mit einem Betriebsausflug beteiligt, da diese Reaktion nicht mal annähernd nachvollziehbar ist.

    Jetzt fängt man endlich an die Grenzen dicht zu machen, auch wenn nur teilweise.... ach jedes weitere Wort ist bei soviel Ignoranz nur Verschwendung.
    .

  • 26
    7
    christophdoerffel
    15.03.2020

    Völlig bekloppt (im Moment) zu so einer Veranstaltung zu gehen. Bestimmte Gruppen scheinen nicht in der Lage zu sein ihre kurzfristigen Bedürfnisse mal zurückzustellen.

    Herr Bachmann und seine PEGIDA Truppe scheinen auch dazu zugehören.

  • 32
    10
    Krimitante81
    15.03.2020

    Ralf 66 hat völlig Recht.
    Alles wird geschlossen und abgesagt, aber ausgerechnet sowas darf stattfinden?
    Was sollen unsere Kinder und die gefährdeten Älteren davon halten?
    Von Panikmache halte ich definitiv nichts, aber es wird die ganze Zeit von GEFAHR geschrieben.....Kinder stellen Fragen, und wir Erwachsenen sollen ihnen Antworten geben. Mein Kind wird definitiv die Wahrheit über dieses ganze bekloppte System erfahren. Das ist Fakt!

  • 42
    6
    ralf66
    15.03.2020

    @martindamm, es wird darauf hingewiesen, die sozialen Kontakte zu reduzieren, Merkel, so steht es auf Web sagt, Verzicht bis hinein in das familiäre Umfeld, es werden Schulen und Kitas geschlossen, öffentliche Einrichtungen wie Museen u.s.w., Veranstaltungen abgesagt, die Tschechen schließen mit ca. 150 Coronafällen die Grenze im Vergleich Deutschland mit ca. 4000 Fällen, in Italien kann man täglich beobachten, wohin die Corona-Infektion führen kann, wenn nicht schnell von Anfang an Maßnahmen zur Eindämmung getroffen werden, dort ist das Gesundheitssystem am Ende seiner Kapazitäten, dort wird wegen des Mangels an Beatmungsplätzen schon aussortiert bei wem sich eine Beatmung lohnt, abhängig auch vom Alter und wer keine Chance hat das Virus zu überleben.
    Keiner macht sich verrückt auch ich nicht aber Vorsicht ist besser als Nachsicht, unter den gegebenen Umständen und schon eingeleiteten anderen Maßnahmen in Deutschland hätte diese Veranstaltung das Nacktrodeln auch unterbleiben müssen.

  • 12
    27
    martindamm
    15.03.2020

    ralf mach dich doch nicht verrückt ...

  • 56
    11
    ralf66
    14.03.2020

    Hocken dicht auf dicht, umarmen sich und es besteht keine Ansteckungsgefahr. 400 Mann dicht auf dicht aber im Freien weil im Freien keine Ansteckungsgefahr besteht.
    Ihr habt doch ne Meise!!!