Inzidenz verharrt bei über 80

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Im überregionalen Vergleich bleibt das Infektionsgeschehen im hiesigen Landkreis auf hohem Niveau. 35 Neuinfektionen binnen 24 Stunden bedeuten eine Sieben-Tage-Inzidenz von 84,8. In Sachsen beträgt dieser Wert 39,7, bundesweit liegt er bei 36,8. Wie das Robert-Koch-Institut am Mittwoch zudem veröffentlichte, starben in der Region fünf weitere Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Insgesamt gibt es im Erzgebirgskreis seit Pandemiebeginn 855 entsprechende Todesfälle bei 31.690 registrierten Infektionen. (urm)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.