Inzidenzwert nähert sich 300er-Marke

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

170 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat das Robert-Koch-Institut (RKI) am Montag für das Gebiet des Erzgebirgskreises gemeldet. Damit summiert sich die Anzahl entsprechender Fälle seit März vorigen Jahres auf 25.220. Weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus im Erzgebirgskreis wurden zu Wochenbeginn nicht bekannt. Seit Pandemiebeginn sind in der Region insgesamt 665 Menschen mit Corona gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich der 300er-Marke und betrug am Montag 294,1. Zum Vergleich: Landesweit infizierten sich binnen einer Woche rechnerisch 203,6 Einwohner mit dem Virus, bundesweit waren es 136,4. Die aktuell höchste Inzidenz weist die Stadt Hof in Bayern mit 587 auf, gefolgt vom Landkreis Greiz in Thüringen (472,3) und vom Landkreis Hof (451,5). (urm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.