Jubiläum geht musikalisch hochkarätig zu Ende

Adventszeit hält in Sankt Annen noch einige Höhepunkte bereit

Annaberg-Buchholz.

In Sankt Annen neigt sich ein besonders ereignisreiches Jahr seinem Ende entgegen. Mit vielfältigen Veranstaltungen ist in den zurückliegenden Monaten das 500. Weihejubiläum des Gotteshauses gefeiert worden. Ganz vorbei sind die Feierlichkeiten noch nicht. Denn in der Adventszeit stehen noch einige hochkarätige Konzerte auf dem Programm.

Eröffnet wird der musikalische Reigen am Samstag vor dem ersten Advent von einem Ensemble, das in diesem Jahr selbst Jubilar ist: der Posaunenchor von Sankt Annen. Die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Günter Reinhold können auf eine mittlerweile siebzigjährige Musikgeschichte blicken. An diesem Tag läuten sie mit dem traditionellen Adventeinblasen vor der Kirche die diesjährige Adventszeit ein. Der Gottesdienst am darauffolgenden ersten Advent steht dann noch einmal ganz im Zeichen des großen Jubiläums. Aufgeführt wird die Bachkantate 61 "Nun komm, der Heiden Heiland". Eine Besonderheit dabei: Kirchenmusikdirektor Matthias Süß leitet nicht nur das Konzert, sondern singt auch noch als Solist. Mit ihm musizieren die Kantorei Sankt Annen - unterstützt vom Collegium Musicum - sowie Jana Büchner (Sopran) und André Riemer (Tenor). Und damit längst nicht genug der musikalischen Höhepunkte: Denn noch am Nachmittag gibt es an gleicher Stelle Blechbläsermusik der Extraklasse mit Harmonic Brass. Das Quintett hat nach zahlreichen Konzerten in Annaberg-Buchholz längst auch in der Region eine große Fangemeinde.

"Adventsmusik im Kerzenschein" erklingt dann am Vorabend des zweiten Advents. Sie wird gestaltet von den musikalischen Gruppen der Kirchgemeinde. Eine Woche später steht einer der großen Klassiker auf dem Programm: das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, die Kantaten eins bis drei. Erneut unter Leitung von Matthias Süß agieren die heimische Kantorei und das Collegium Instrumentale aus Chemnitz sowie die Solisten Barbara Christina Steude (Sopran), Ewa Zeuner (Alt), Matthias Schubotz (Tenor) und Florian Hartfield (Bass). Den musikalischen Schlusspunkt unter das Jubiläumsjahr setzen eine Woche später die Chöre der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge mit ihrem Advents- und Weihnachtskonzert.

www.annenkirche.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...