Jugendclub des Theaters startet mit neuem Stück

Für Inszenierung werden noch männliche Nachwuchstalente gesucht

Annaberg-Buchholz.

Schauspieler Nenad Žanić hat für den Theaterjugendclub des Eduard-von-Winterstein-Theaters ein neues Stück vorbereitet. Wie es der langjährige Leiter des Jugendclubs schon immer macht, widmet er sich eines der drängendsten Probleme der Zeit: Drogenkonsum - einschließlich der damit verbundenen seelischen und körperlichen Abhängigkeit. "Dope - letzte Chance Hoffnung" hat er seine Geschichte überschrieben. Ende Oktober soll Premiere sein.

Wie auch schon in den vorangegangenen Inszenierungen, die sich mit ähnlich brisanten gesellschaftlichen Themen befasst haben und allesamt überaus erfolgreich im heimischen Theater gelaufen sind, bietet auch die neue Inszenierung keineswegs leichten Stoff: Es geht um eine Wohngemeinschaft, in der fünf Freunde leben. Aber deren Leben ist eigentlich keins. Der Alltag wird bestimmt vom Drogenkonsum. Was scheinbar harmlos begonnen hat, hat inzwischen allen Mut und alle Lebensziele verschlungen. Aussteigen wäre eine Option. Doch der Weg aus der Abhängigkeit ist steinig und mit Rückschlägen gepflastert. Doch plötzlich ist da etwas, das alles verändert - für das es sich lohnt, neu anzufangen. Es gibt keine Garantie - aber Hoffnung.


Für das Projekt werden noch männliche Nachwuchsschauspieler im Alter von 15 bis 20 Jahren gesucht. Die Proben zum Stück finden einmal pro Woche im Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz statt. Die Endproben fallen dann in die Herbstferien, kündigt Theatersprecher Chris Brinkel an. Als Premierentermin steht derzeit der 27. Oktober im aktuellen Spielplan. Für die Suche nach geeigneten Darstellern sind zwei Castings vorgesehen: das erste bereits am morgigen Dienstag, das zweite am 28. August. Beginn ist an beiden Tagen 17 Uhr. Treffpunkt ist die Probebühne des Theaters im Gebäude des Elektrobaus Annaberg (Wilischstraße 8 bis 10) in Annaberg-Buchholz.

Für Rückfragen steht das Intendanzbüro des heimischen Theaters unter der Telefonnummer 03733 1407180 oder über die E-Mail-Adresse intendanzbuero@winterstein-theater.de zur Verfügung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...