Kaum Grippefälle im Erzgebirgskreis

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nur neun Mal wurde in diesem Winter die Influenza nachgewiesen. Doch schon vor Corona hat es ein Jahr mit wenig Erkrankungen gegeben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 9
    14
    pcomment
    19.04.2021

    @nnamhelyor: Grippe hat eine sehr kurze Inkubationszeit. Das geht innerhalb weniger Stunden, dass man sich so schlecht fühlt, dass man freiwillig nicht mehr unter Leute geht. Corona dagegen braucht länger, bis Symptome kommen. In dieser Zeit, in der sich Infizierte noch fit fühlt, kann er aber bereits andere infizieren.
    Zudem wird Corona durch Aerosole übertragen. Bei Grippe ist es eher eine Infektion über (größere) Tröpfchen und Kontaktflächen.
    Und dann gibt es gegen Grippe seit Jahren Impfungen und gerade im letzten Herbst wurde so viel gegen Grippe geimpft, wie noch nie. Lt. Dt. Apothekerzeitung wurden 2020 165 % mehr Grippeimpfungen verabreicht als 2019.

  • 10
    14
    Maresch
    19.04.2021

    @nnam.

    Neben der Eindämmung der Grippe durch Masken und Kontaktbeschränkungen begründet sich der Unterschied zur Ausbreitung des SARS-CoV-2 Erregers wie folgt:

    1. gibt es eine Grundimmunität gegen Grippeviren in der Bevölkerung
    2. erfolgen jedes Jahr Grippeschutzimpfungen, was die Ausbreitung eindämmt
    3. ist die Inkubationszeit bei Corona länger als bei Grippe
    4. ist das Coronavirus (SARS-CoV-2) ansteckender als Grippeviren

  • 20
    11
    nnamhelyor
    19.04.2021

    Was bei der Grippe hilft, hilft scheinbar nicht bei Corona!

    Es gibt so wenig Grippefälle weil die Menschen sich an Abstandsregeln halten und MNS tragen. Gleichzeitig steigen die Inzidenzzahlen weil sich die Menschen nicht an Abstandsregeln halten und den MNS nicht (korrekt) tragen.

    Wie erklärt man sich das?