Kinder kicken für den guten Zweck

Bei einem Benefizturnier des FC Greifensteine sind für die Spendenaktion "Thom hilft" mehr als 3000 Euro zusammengekommen. Das Geld erhält der Elternverein krebskranker Kinder.

Ehrenfriedersdorf.

Thomas Hänel kommt in diesem Sommer aus dem Strahlen nicht mehr raus. Seine Spendenaktion "Thom hilft" hat in den vergangenen Monaten richtig Fahrt aufgenommen. Normalerweise ruft der Jahnsbacher seine Mitmenschen rund um Weihnachten zur Unterstützung auf. Mit dem gesammelten Geld hilft Thomas Hänel Vereinen, die sich um krebskranke Kinder und deren Familien kümmern. Doch "Thom hilft" ist mittlerweile in der Region so bekannt, dass immer mehr Leute Ideen einbringen, die Sache unterstützen wollen.

So auch der FC Greifensteine 04. Ende Juni fand in Ehrenfriedersdorf ein Benefiz-Fußballturnier statt. Sieben Bambini- und acht F-Jugend-Mannschaften traten an, erzählt Trainer Patrick Janowitz. Schon lange fand er das, was Thomas Hänel macht, klasse. Irgendwann sei dann die Idee eines Benefizturniers aufgekommen. Obwohl es an dem Tag sehr heiß war, kickten die kleinen Spieler verschiedener Vereine aus dem Erzgebirge für den guten Zweck. Neben einer Tombola und dem Verkauf von Essen und Trinken holte Janowitz auch örtliche Geschäfte mit ins Boot. Unterstützung kam auch aus Geyer. Im Zuge des Freundschaftsspiels TSV Geyer gegen den FC Erzgebirge Aue wurden eine Mütze und ein Fußball von allen Fußballern aus Aue signiert. Auch Martin Männel stellte eines seiner Trikots samt Unterschrift zur Verfügung. Hunderte von Euro kamen bei den Versteigerungen heraus. Unterm Strich überreichte der FC Greifensteine Thomas Hänel am gestrigen Freitag einen Scheck über 3356,93 Euro. Nächste Woche will er es dem Elternverein krebskranker Kinder in Chemnitz überreichen. Danach soll etwas Ruhe einkehren - zumindest bis Weihnachten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...