Kinder widmen sich Feuer, Erde und Co

Nach den Ferien soll Elterleiner Schülern in einem besonderen Projekt theoretisches und praktisches Wissen vermittelt werden. Ums Lesen geht es auch.

Elterlein.

Die künftigen Zweit- bis Viertklässler an Elterleins Grundschule können sich nach den Ferien auf ein besonderes Projekt freuen. Sie werden sich auf verschiedene Weise mit den Elementen Luft, Erde, Wasser und Feuer beschäftigen. Das kündigte Bürgermeister Jörg Hartmann während einer Feierstunde zum Ausklang des vergangenen Schuljahres an. Um das Projekt anschaulich zu gestalten, konnten vier Unterstützer gewonnen werden, die in ihrer Arbeit mit den vier Elementen zu tun haben.

Mit im Boot ist das Unternehmen Joyson Safety Systems, an dessen Standort in Elterlein Airbags hergestellt werden. Zudem konnte die Firma Pyroweb aus Elterlein gewonnen werden, bei der sich alles um Feuerwerk dreht. Beim Thema Wasser wird der Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge dabei sein. Ein Ausflug dorthin soll etwa zeigen, wo das Wasser herkommt und wo es hinfließt. Vierter im Bunde ist Johannes Mäthger aus Schwarzbach, der als Landwirt im Nebenerwerb für das Thema Erde steht.


Die Elemente sollen zum einen innerhalb des Sachunterrichts eine Rolle spielen, zum anderen bei Ausflügen. Weiterhin ist das für den dritten Schmökerwinter vorgesehen. Die Teilnahme ist freiwillig. Wer mitmacht, sucht sich in der kalten Jahreszeit mindestens drei Bücher aus einer Bibliothek aus, die er innerhalb von etwa zwei Monaten lesen will. "Danach werden Fragen zu den Büchern beantwortet", erklärt Jörg Hartmann. Das Ganze diene als Anreiz zum Lesen. Außerdem könnten die Kinder auch ein Plakat zu einem Buch gestalten und es in ihrer Klasse vorstellen, um sich eine Fleiß-1 zu erarbeiten. Hätten sich an der ersten Auflage des Schmökerwinters etwa 40 Prozent der Schüler beteiligt, seien es bei der zweiten schon 65 Prozent gewesen. Den Abschluss bildete jeweils ein Ausflug. Der letzte führte ins Besucherbergwerk Markus-Röhling-Stolln.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...