Kindergarten lässt bei Fest alte Zeiten aufleben

50 Jahre Kita "Pünktchen" heißt es in Jahnsbach. Die Kinder nutzen das Haus nicht allein - laut Leiterin ein Glücksfall.

Jahnsbach.

Die Kindertagesstätte in Jahnsbach feiert Geburtstag. 50 Jahre Kita "Pünktchen" heißt es am morgigen Freitag. Dafür haben die Erzieherinnen und Mitarbeiter der Einrichtung mit viel Mühe ein buntes Programm auf die Beine gestellt. "Anlässlich des Jubiläums wollen wir für eine Weile die alten Zeiten wieder aufleben lassen", berichtet Leiterin Astrid Decker: Es sind alte Brettspiele herausgekramt worden. Mit Spielen wie "Mensch ärgere dich nicht", "Hütchen hüpf", alten Dias und Märchenfilmen, Märchenquartetts und Spielsachen aus Omas Zeiten soll daran erinnert werden, wie früher in der Einrichtung gespielt wurde. Auch Fotos und alte Schriften zur Geschichte der Kita machen dabei die Runde. "Wir haben uns seit einigen Wochen sehr intensiv vorbereitet", so die Leiterin.

Dazu gehörte auch das Stöbern in der Chronik und alten Unterlagen der Kindertagesstätte, die exakt ab dem 23. Februar 1970 ihre kleinen Besucher begrüßen konnte. Zwei Tage zuvor hatte in der ehemaligen Strumpffabrik und einstigen Schule in der heutigen Albin-König-Straße die offizielle Einweihung stattgefunden. Der Ausbau des ursprünglichen Fabrikgebäudes zum Kindergarten hatte 1969 begonnen. Zuvor war der Jahnsbacher Kindergarten im Anbau der ehemaligen Hofmann-Villa von 1956 bis Anfang 1970 angesiedelt. Heute werden in der Einrichtung rund 40 Krippen- und Kindergartenkinder betreut. "Unsere Profilierung geht in Richtung Natur", sagt Astrid Decker. So ist ein Beetgarten mit eigenen Gemüse und Kräutern geplant. Aber auch die ruhige Lage der Einrichtung in Mutter Natur und Waldesnähe wird regelmäßig genutzt. "Wanderungen zum nahegelegenen Mühlteich oder zur sogenannten Quelle sind für die Kinder immer wieder spannend", nennt die Leiterin Beispiele.

Freilich hat das Team auch Wünsche. "Wir hoffen noch auf ein neues Spielgerät. Zwei kleinere Geräte konnten durch Spenden bereits angeschafft werden", so Astrid Decker.

Die Bezeichnung "Pünktchen" trägt die Einrichtung übrigens seit 2006. Bei der Auswahl verschiedener Namen hatte diese Bezeichnung das Rennen gemacht. Die Kinder nutzen das Haus nicht allein. Seit 1997 ist auch der Jahnsbacher Jugendclub im Gebäude heimisch. Ein Glücksfall für die Kindertagesstätte, wie die Leiterin betont. Bei Festlichkeiten und Veranstaltung erfahre die Tagesstätte immer viel Unterstützung durch Mitglieder des Clubs. "Da wird unter anderem der Grill bedient. Dafür unterstützen wir die Jugendlichen bei ihrem Sommerfest mit Kreativ- und Spielangeboten", so Decker. Dabei lobt die Leiterin die sehr enge Zusammenarbeit und spricht fast von einer Symbiose. Veranstaltungen hat die Kindertagesstätte einige in petto. Astrid Decker nennt dabei unter anderem das Apfelfest, das seit 2018 auf dem Programm steht. Fasching, Oma-und-Opa-Tage, Weihnachtsfeier, die Festwoche für die ABC-Schützen oder eine Osterwanderung gehören ebenfalls dazu. Und am Freitag werden sich nicht nur die geladenen Ehrengäste in der Kita umschauen können.

Auszüge aus dem Programm: 17.40 Uhr gibt es eine Märchenstunde für Kinder. Ebenso ist ein kleines historisches Archiv zu besichtigen. Speis und Trank sowie Spiele gibt es im Außenbereich. 19.15 Uhr sorgen Musiker vom Verein Jugendblasorchester Thum für einen musikalischen Abschluss.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.