Landkreis zählt 666. Todesopfer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Das Infektionsgeschehen im Erzgebirgskreis bewegt sich weiter auf vergleichsweise hohem Niveau. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert steigt abermals leicht auf nunmehr 298,9, nachdem das Robert-Koch-Institut am Dienstag für die Region 88 Neuinfektionen (gesamt: 25.308) gemeldet hat. Zudem wurde ein weiteres Todesopfer bekannt, das 666. seit Pandemiebeginn. Bundesweit betrug die Wocheninzidenz am Dienstag 140,9; nach Thüringen (234,5) ist Sachsen mit einem Wert von 212,1 Infektionsfällen pro 100.000 Einwohner das derzeit am stärksten von Corona betroffene Bundesland. (urm)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.