Laufen für den guten Zweck

Der Wettlauf "Mensch gegen Maschine" hat Mitte August 122 Sportler an den Start gelockt. Vor Kurzem konnte nun der Lohn der Anstrengung übergeben werden. Denn so einzigartig der Wettstreit gegen die Preßnitztalbahn auch ist, verfolgt die Veranstaltung immer einen guten Zweck. In diesem Jahr konnte eine Spende in Höhe von 2100 Euro an das Kriseninterventionsteam überreicht werden.

Bei "Mensch gegen Maschine" ist der Name Programm. Die Läufer treten gegen die Bahn an. Zwei Drittel der Teilnehmer bezwangen das Stahlross. Das Event fand in diesem Jahr zum dritten Mal statt. (pauls)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...