Literaturpreisträger liest in Annaberg

Annaberg-Buchholz.

Bernd Schirmer (Foto) ist am Freitag in der Stadtbibliothek Annaberg zu Gast. Er liest aus seinem Buch "Silberblick". Inhalt: Um dem Armeedienst zu entkommen, beginnen zwei Freunde in den 1960er-Jahren ein Pädagogikstudium in Leipzig. Hier lernen sie die Halbfranzösin Anna kennen. Man träumt von Paris und lebt im Erzgebirge und in Berlin. Erst als die Mauer fällt, steht die Welt für sie offen, aber für Anna ist es da schon zu spät. "Silberblick" ist ein Buch über Freundschaft und Liebe, das Vergebliche und Absurde. Der Autor Bernd Schirmer, Jahrgang 1940, wuchs in Scheibenberg auf und studierte Germanistik und Anglistik in Leipzig. Seit 1991 ist er freischaffender Autor und publizierte Erzählungen, Romane, Drehbücher, Hörspiele und Übersetzungen aus dem Französischen. Für seinen Roman "Silberblick" erhielt Bernd Schirmer 2018 den Kammweg-Literaturpreis. Die Lesung in der Stadtbibliothek beginnt 19.30 Uhr. (urm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...