Massefiguren als Lichterträger

Weihnachtsberge und Pyramiden laden im Depot Pohl-Ströher zu einem Besuch ein. Es gibt auch Neues zu entdecken.

Gelenau.

Das Gelenauer Depot der Sammlerin Erika Pohl-Ströher hat seit gestern seine Pforten zur diesjährigen Weihnachtsschau geöffnet. Der Besucher kann neben Bekanntem viel Neues entdecken. Der Bereich "Puppen auf großer Fahrt" wurde um neue Kinderfahrzeuge erweitert, auch dem Verkauf von Puppenstubenzubehör wurde mehr Raum eingeräumt. Mit dem Melzer-Berg hat Restaurator Eckart Holler ein weiteres Meisterwerk figürlicher Darstellung und mechanischer Präzision wieder zum Leben erweckt. Damit zählt das Depot nun 13 Heimat- und Weihnachtsberge.

Eine Besonderheit in diesem Jahr sind 124 Massefiguren als Lichterträger mit einer Größe von bis zu 60 Zentimetern. Sie entstanden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts um Seiffen und Grünhainichen, vor allem jedoch im Raum Annaberg und dienten als preiswerte Figuren für Pyramiden und Weihnachtsberge. Auch das Auerbacher Fensterbrettl, Räuchermänner, Spielzeugzüge aus Holz, Dampfmaschinen-Antriebsmodelle aus Blech, Puppen und Kinderfahrzeuge sowie Teddybären werden gezeigt.

Geöffnet ist die Ausstellung bis 31. Januar freitags, samstags und sonntags jeweils von 10 bis 18 Uhr. Heiligabend, Silvester und Neujahr ist geschlossen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...