Minister gibt Startschuss für Großfinanzamt

Baustellenbesichtigung mit dem Chef war gestern auf dem Gelände des künftigen Großfinanzamtes des Erzgebirgskreises in Annaberg-Buchholz angesagt. Sachsens Finanzminister Matthias Haß (2. von links) hat dabei den offiziellen Startschuss für die Arbeiten gegeben, mit denen bereits vor drei Wochen begonnen worden war. Im Mittelpunkt steht zunächst der Komplex der ehemaligen Post, der derzeit entkernt und danach denkmalschutzgerecht saniert wird. Bis Mai 2020 sollen die Arbeiten beendet sein, sodass dann der Umzug der Mitarbeiter aus dem jetzigen Finanzamt dorthin erfolgen kann. Parallel zur Sanierung wird das zentrale Wärme- und Energieversorgungssystem für das künftige Amt errichtet - ebenso eine Trafostation für die elektrotechnische Versorgung. Beim Ministerbesuch mit dabei: Dieter Janosch (links) und Peter Voit (rechts) vom Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien und Baumanagement sowie CDU-Landtagsabgeordneter Ronny Wähner. (af)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...