Mit Motorsäge und Pferdestärke: Forst kämpft gegen die Zeit

Die Aufarbeitung der Sturmschäden in den hiesigen Wäldern ist gut vorangekommen. Nicht immer kann und soll dabei schwere Technik eingesetzt werden. Doch die Uhr tickt - denn es geht auch um die Bedrohung durch den Borkenkäfer. Aber was hat der Schädling mit längst vergangenen Unwettern zu tun?

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...