Museen planen Kooperationsprojekte

Annaberg-Buchholz.

Momentan sind die Türen aller städtischen Museen geschlossen. Für die Verantwortlichen aber kein Grund, nicht trotzdem neue Pläne zu schmieden. So wird in der Manufaktur der Träume nach der aktuellen Exposition mit Arbeiten des sibirischen Holzkünstlers Leonty Usov ein weiteres Kooperationsprojekt mit den Niederlanden angestrebt. Dabei geht es um eine Puppensammlung: "Puppen der Königin Juliane". Als Wanderausstellung konzipiert, soll sie auch in Annaberg-Buchholz zu sehen sein. "Dazu gibt es erste Gespräche", sagt Kurator Jörg Bräuer. Ihm obliegt übergangsweise auch wieder die Leitung der drei städtischen Museen, bis ein Nachfolger für den bisherigen Amtsinhaber Wolfgang Blaschke gefunden ist. Ebenso angedacht: die Präsentation der vor Kurzem aus der Partnerstadt Chomutov zurückgekehrten Stücke der Ströherschen Sammlung. Etwa 200 Objekte befanden sich im Rahmen des gemeinsamen EU-Projektes zehn Jahre in einer überaus erfolgreichen Ausstellung im Regionalmuseum Chomutov. Diese Exponate sollen im nächsten oder übernächsten Jahr erstmals in Annaberg-Buchholz zu sehen sein. (af)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.