Nadelöhr S 268: Bau lässt auf sich warten

Die Straße zwischen Scheibenberg und Crottendorf zwingt Fahrer oft zum Ausweichen auf den Randbereich. Und das zwischen Bäumen. Das soll sich ändern. Doch der Verlauf der neuen Trasse ist noch offen. Derweil sorgt die Staatsstraße auch an anderer Stelle für Kritik.

Crottendorf.

Es scheppert nur so, wenn ein Laster kommt. "Vor allem wenn sie leer sind", sagt Steffen Fritzsch. Er wohnt nahe der S 268 in Crottendorf - einer viel befahrenen Strecke. Sie verbindet nicht nur Scheibenberg, Crottendorf und Sehmatal, sondern ist auch eine beliebte Trasse, um von der A 72 aus in jene Orte und in den Raum Oberwiesenthal zu gelangen. "Aber ihr Zustand wird immer schlechter, vor allem durch den Schwerlastverkehr", sagt der Crottendorfer. Es werde Zeit, dass sie gerade im Ort endlich gebaut wird. "Es muss dringend die Decke abgefräst und eine neue aufgezogen werden", findet er. Doch auch der Bau der S 268 außerhalb der Ortslage ist schon lange ein Thema.

Zwischen Crottendorf und Scheibenberg gleicht die Staatsstraße einem Nadelöhr. Zwei Lkw kommen nicht aneinander vorbei, ohne dass einer auf den Randbereich zwischen den Straßenbäumen ausweichen muss. Manchmal gilt das auch für Pkw. Daher forderte die Gemeinde Crottendorf, unterstützt von anderen Beteiligten, schon 2017 in einem Positionspapier den Ausbau der Strecke auf Regelbreite. Doch an der Situation hat sich bislang nichts geändert, auch wenn es Planungen gibt. Geduld ist gefragt.

Diese wird auch Anwohner Steffen Fritzsch aufbringen müssen: Es ist nicht klar, wann sich an der Strecke innerorts etwas tut. Der Zustand der S 268 in jenem Bereich ist dem zuständigen Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) zwar bekannt und "wie der vieler Staatsstraßen in Sachsen und auch im Erzgebirgskreis verbesserungsbedürftig", erklärt Sprecherin Rosalie Stephan. Doch wann gebaut wird, lässt sich nicht sagen. Zwar wurde die Straße im Abschnitt zwischen der Einmündung Annaberger Straße und der Tankstelle auf Rang 18 gesetzt, was die Dringlichkeit der Erneuerung innerhalb der Lasuv-Niederlassung Zschopau betrifft. Der Bau konnte aber trotzdem nicht ins Programm für die Jahre 2019 bis 2022 eingeordnet werden. "Das erklärt sich daraus, dass es andere Netzabschnitte im Bereich der Niederlassung Zschopau gibt, die eine höhere Dringlichkeit aufweisen, insbesondere auch wegen einer höheren Verkehrsbedeutung", so Stephan. Über eine Aufnahme der Arbeiten in die Periode von 2023 bis 2026 werde voraussichtlich Ende 2022 entschieden.

Offen ist auch, wann sich am Zustand der S 268 zwischen Scheibenberg und Crottendorf etwas ändert. Geplant ist etwa schon seit Längerem, die sogenannte Todeskurve durch einen Ausbau als Gefahrenstelle zu entschärfen. Dafür liegt mittlerweile ein Vorentwurf vor, der zuletzt im Hinblick auf Umweltbelange überarbeitet worden sei. Als einer der nächsten Schritte soll die Bearbeitung der Baurechtsunterlagen erfolgen. Auch der restliche Teil der Staatsstraße zwischen Scheibenberg und Crottendorf soll langfristig ausgebaut werden. Laut Lasuv-Sprecherin Rosalie Stephan wurde dafür mit der Vorplanung begonnen. "Belastbare Aussagen zum zukünftigen Verlauf der Trasse können noch nicht getroffen werden. Eine vollständige Neutrassierung ist nicht angestrebt, sondern ein bestandsnaher Ausbau", erklärt sie. Inwieweit dann Straßenbäume, gegebenenfalls auch einseitig, erhalten werden könnten, könne derzeit noch nicht gesagt werden.

Was die Gefährlichkeit der Strecke betrifft, so wird sie laut der Polizeidirektion Chemnitz nach der aktuellen Auswertung nicht als Unfallhäufungsstelle eingestuft. Dafür gibt es verschiedene Kriterien, so spielt etwa die Schwere der Unfälle eine Rolle. Unabhängig davon kracht es auf der S 268 zwischen Scheibenberg und Crottendorf aber regelmäßig. 2018 gab es 36 Unfälle mit einer leicht und einer schwer verletzten Person. 2019 wurden 26 Unfälle registriert - mit einer schwer verletzten Person und fünf Leichtverletzten. 2020 gab es bisher zwölf Unfälle, ein Mensch wurde dabei leicht verletzt.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.