Neuer Kantor für die Region am Fichtelberg

Frank Thiemer übernimmt Aufgabe in Neudorf und drei weiteren Orten

Neudorf.

Frank Thiemer soll am morgigen Sonntag während eines Gottesdienstes in der Kirche in Neudorf als neuer Kantor eingeführt werden. Der 44-jährige Kirchenmusiker hat seit August in den Gemeinden im oberen Sehmatal und auch am Fichtelberg ausgeholfen. Jetzt hat Thiemer einen Dienstvertrag für Neudorf, Cranzahl, Bärenstein und Oberwiesenthal.

Ihm ist es ein Anliegen, die kirchenmusikalischen Gruppen zu motivieren und jedes Engagement in der Sparte als wertvoll zu erachten. "Für mich stehen die Musik und ihre liturgische Bedeutung im Gottesdienst an vorderster Stelle", sagt er. Er möchte Chöre und Orchester in den Gemeinden voranbringen und Musik und Gesang zu einer neuen Bedeutung in den Gottesdiensten führen. Thiemer ist außerdem der A-cappella-Gesang wichtig. Konzerte und Projekte stehen erst an zweiter Stelle. "Ich bin kein Eventmanager", sagt er. Der Musiker spielt neben Orgel und Klavier auch Tuba und Akkordeon.

Thiemer besuchte als Teenager das musische Gymnasium in Zwickau, machte aber dann eine Ausbildung zum Bankkaufmann. "Dieser Job schien nach der Wende sicherer zu sein", sagt er. Trotzdem blieb die Leidenschaft für die Musik. Also besuchte er von 2009 bis 2012 die Kirchenmusikschule in Erfurt. Bereits zehn Jahre vorher war der Erzgebirger ehrenamtlich als Chorleiter und Organist in Grünhain, Markersbach und Pöhla tätig.

Frank Thiemer bezeichnet sich selbst als Christ, der die ganz normale kirchliche Laufbahn mit Taufe und Konfirmation durchlaufen hat. "Ich möchte nun die Menschen in den Kirchgemeinden näher kennenlernen und freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit ihnen zur Ehre Gottes", erklärt er. Nachdem im vergangenen Jahr Kantor Georg Wendt das Sehmatal verlassen hat und jetzt auch Kantorin Carola Kowal nach Zschopau wechselt, ist Frank Thiemer derzeit der einzige Kirchenmusiker in der Region am Fichtelberg.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...