Neues Geläut soll bald erklingen

Finale an der St.-Salvator-Kirche: Nach der feierlichen Weihe am 6. September haben am gestrigen Donnerstag die drei neuen Bronzeglocken ihren endgültigen Platz im Turm des Gotteshauses in Jöhstadt gefunden. René Müller von der Glockenläute- und Elektroanlagen GmbH Heidenau entfernt im Foto oben gerade die Kranschleppe der großen Glocke. Sie allein wiegt 800 Kilogramm. Die beiden anderen Glocken bringen 450 beziehungsweise 350 Kilogramm auf die Waage. Erklingen soll das neue Geläut, das im August in Innsbruck gegossen wurde, erstmals am 1. Advent. (tw)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.