Olbernhau investiert in Welterbestätte

Saigerhüttenareal erhält multimediales Konzept

Olbernhau.

Auf neue und einzigartige Weise sollen Gäste künftig das Areal der Saigerhütte in Olbernhau erkunden. Die Stadt investiert in ein Konzept, das Besuchern eine multimediale und kontaktlose Führung durch die Welterbestätte ermöglicht.

Bislang befindet sich auf dem Gelände ein analoges Leitsystem mit Infotafeln und QR-Codes, die allerdings bereits teilweise beschädigt sind, erklärt Olbernhaus Hauptamtsleiter Benjamin Flor. Nun sollen multimediale Informationssäulen aufgebaut werden, die auf Bewegungen reagieren und Interaktion ermöglichen. Bedient werden sie mit dem Smartphone oder einem Ticket. Zunächst sollen vier solcher Säulen an mehreren Punkten aufgestellt werden. Sie lenken Besucher durchs Areal und machen die Sai- gerhütte in ihrer Ganzheit erlebbar. Das patentrechtlich geschützte System einer Firma aus Freiberg sei einzigartig, ergänzt Flor. Das Projekt in der Saigerhütte wurde auf diese Weise noch nicht umgesetzt.

Möglich macht es ein neues Förderprogramm für coronabedingte Investitionen in die Digitalisierung von Kultureinrichtungen, erläutert Flor. Olbernhau habe einen Antrag eingereicht und erhalte 50.000 Euro Fördermittel. Die Kosten für die Umsetzung belaufen sich auf fast 60.000 Euro. Der Stadtrat segnete das Vorhaben einstimmig ab. (rickh)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.