Pappelallee und Flößgraben gesperrt

Annaberg-Buchholz.

Die Auswirkungen des Orkantiefs "Sabine" sorgen in der Kreisstadt weiter für Behinderungen. Zwar ist der Sturm vorbei, doch noch sind nicht alle Folgen beseitigt. Wie Rathaussprecher Matthias Förster mitteilt, gibt es weiterhin Sperrungen. Betroffen sind die Pappelallee und der Flößgraben. Aufgrund des Sturms sowie vorhandenen Totholzes in den Kronen mehrerer Bäume müsse die Pappelallee vom unteren Ende der Siedlung des Friedens bis zum Feldrain sowie der Flößgraben von den Geotherm-Häusern bis zur Einmündung in die Alte Karlsbader Straße gegenüber der Mülldeponie "Himmlisch Heer" bis auf Weiteres gesperrt werden. Der Radweg zwischen Pöhlberg und "Morgensonne" wurde von Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes bereits beräumt. Er ist wieder passierbar, so Förster. Die Stadt habe zudem zahlreiche Sturmschäden auf dem städtischen Friedhof am Barbara-Uthmann-Ring beräumt. Die Sperrung des Friedhofes kann am heutigen Freitag gegen 9.30 Uhr wieder aufgehoben werden. (aed)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...