Parkplatz wird komplett asphaltiert

Arbeiten auf dem Areal am Speichersee sollen noch im August beginnen

Oberwiesenthal.

Die Mitglieder des noch amtierenden Stadtrates von Oberwiesenthal haben in der vermutlich nun endgültig letzten Sitzung ihrer Amtszeit noch einige wichtige Bauprojekte in Auftrag gegeben. Dazu gehört unter anderem die Sanierung des Parkplatzgeländes am Speichersee. Bisher ohnehin wegen des schlechten Zustandes schon vielfach in der Kritik seitens Einheimischer und Touristen drängt nun die Zeit umso mehr, da die Fläche auch als Veranstaltungsparkplatz für die Junioren-Weltmeisterschaft in den nordischen Skidisziplinen Anfang des nächsten Jahres genutzt werden soll.

Dabei haben sich die Mitglieder des Gremiums mehrheitlich dafür ausgesprochen, die gesamte Fläche zu bauen und neu zu asphaltieren, obwohl sich nur etwa 10.500 Quadratmeter im Eigentum der Stadt befinden. Eine kleine Teilfläche von annähernd 1100 Quadratmetern gehört nicht mit zum städtischen Eigentum, sondern ist im Besitz einer Erbengemeinschaft. Das Areal ist aber als öffentliche Parkfläche gewidmet, erläutert Bürgermeister Mirko Ernst (FDP). Das habe vor allem finanzielle Auswirkungen. Da Fördermittel nur für Maßnahmen auf Flächen gezahlt werden, die sich auch im Eigentum der Stadt befinden. Die für dieses kleinere Teilstück notwendigen reichlich 61.500 Euro Kosten muss die Stadt also aus der eigenen Kasse bezahlen. Das Geld sei zwar im aktuellen Haushalt nicht mit vorgesehen, könne aber aus der Liquiditätsreserve entnommen werden. "Wir können uns das leisten", machte der Bürgermeister deutlich und verwies unter anderem auf gute Gewerbesteuereinnahmen. Für den weitaus größeren Betrag von reichlich 664.000 Euro, die als Kosten für den Großteil des Platzes kalkuliert sind, erhält die Stadt einen finanziellen Zuschuss. Insgesamt bewegten sich die bei den Ausschreibungen erzielten Ergebnisse im Kostenrahmen. Mit den Arbeiten begonnen werden soll laut Mirko Ernst noch im August. Unterdessen könne das angestrebte Parkleitsystem noch nicht realisiert werden. Die Ausführung dieses Vorhabens sei daher auf das Frühjahr des nächsten Jahres verschoben worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...